News

Rio 2016: Starker 5.Platz für den Bahn-Vierer 

In der Mannschaftsverfolgung belegte das deutsche Team den fünften Platz in der Besetzung Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele und Domenic Weinstein den 5.Platz. Sie besiegten im Kampf um Platz fünf in 3:59,485 Minuten Italien mit fast drei Sekunden Vorsprung. Das Quartet steigerte sich deutlich: In der Qualifikation fuhren sie noch über 4 Minuten, dann folgte in der Zwischenrunde mit 3:56,903 Minuten ein neuer deutscher Rekord. Das „kleine Finale“ verpaßten sie nur um 1,3 Sekunden. Olympiasieger wurde das überragende britische Team mit Weltrekord (3:50, 265 Minuten) vor Australien und Dänemark.

Die deutschen Verfolgerinnen blieben dagegen hinter ihren Erwartungen zurück. Neun Mannschaften waren am Start und die besten Acht kamen in die nächste Runde, was Charlotte Becker, Mieke Kröger, Stephanie Pohl und Gudrun Stock als Neunte in 4:30,068 Minuten nicht gelang. Auch hier wurde das britische Team mit Weltrekord (4:10,23 Minuten) Olympiasieger vor den USA und Kanada.