News

RIO 2016: Annika Schleu wird fünfte im Modernen Fünfkampf

Für eine positive Überraschung sorgte Annika Schleu. Vor dem abschließenden Kombinationswettbewerb aus Laufen und Schießen lag sie mit 1:10 Minuten Rückstand noch auf Platz 19. Annika zeigte dann beim Laufen und Schießen eine ganz starke Leistung. Sie rannte mit einer famosen Leistung kontinuierlich nach vorn. Am Ende wurde sie unter dem Jubel der Fans im Deodoro-Stadion Fünfte, fast hätte sie sogar noch in den Kampf um die Bronzemedaille eingreifen können. Für Olympiasiegerin Lena Schöneborn sollte RIO ähnlich erfolgreich verlaufen wir zu ihrem Olympiasieg 2008 in Peking. Doch es sollte anders kommen. Nach Fechten und Schwimmen lag sie auf Platz vier und damit auf Medaillenkurs. Doch dann kam das Reiten: Ihr zugelostes Pferd „Legende“ verweigerte mehrmals den Sprung, weshalb Lena disqualifiziert wurde. Es war die schmerzhafteste Niederlage ihrer Karriere. Sie verspielte nach diesem Debakel alle Medaillenchancen. Das abschließende Combined-Event aus Laufen und Schießen war angesichts des Rückstandes von 5:28 Minuten auf Gold ein aussichtsloses Rennen. Lena Schöneborn landete schließlich auf Platz 32.

Olympiasiegerin wurde die Australierin Chloe Esposito vor Elodie Couvel aus Frankreich. Bronze holte sich die Polin Oktawia Nowacka.