Projekte

Einblicke in die Sportart – Tischtennis

„Die oft aufgeworfene Frage, ob Tischtennis ein Sport ist, erscheint recht müßig. Richtiger Sport kann nur in der Natur betrieben werden. Dazu sind Sport und Gesundheit zu sehr verwachsen. So wird Tischtennis immer nur ein amüsantes, wenn auch kampfreiches Sportspiel bleibenm das große Reize zeigen und erzieherischhe Wirkungen auslösen kann.“ (Der Berliner Tennis- und Tischtennisspieler F.W. Starke in der Zeitschrift Tennis & Golf, 1993)

Historie

England gilt meist als das Ursprungsland des Tischtennissports. Dort soll das Rückschlagspiel Ende des 19. Jahrhunderts in Anlehnung an den populären Tennissport erfunden worden sein. Bei schlechtem Wetter griffen die Spieler zu Zigarrenkisten oder Büchern und spielten sich runde Kork- oder Golfbälle über den Esstisch zu. Mit dem Import des Zelluloid-Balls aus den USA und der Einführung von Holzschlägern entwickelte sich der Sport kontinuierlich weiter zum „Ping Pong“.

Olympische Disziplinen

  • Frauen Einzel
  • Frauen Mannschaft
  • Männer Einzel
  • Männer Mannschaft

Hätten Sie es gewusst?

Tischtennis ist seit 1988 olympische Sportart. Bis 2004 wurden Medaillen in Einzel- und Doppelwettbewerben vergeben, seit 2008 in Einzel- und Mannschaftswettbewerben. Bei diesen Sommerspielen darf jede Nation erstmals nur noch zwei Spieler für die Einzel-Wettbewerbe melden – damit soll die chinesische Dominanz durchbrochen werden.
Bester Sportler: victor Barna (Ungarn, zwischen 1929 und 1939 insgesamt 23-maliger Weltmeister in Einzel, Doppel, Mixed und Team).

 Berliner Rio-Kandidaten

Petrissa-SoljaShan-XiaonaJan-Guertler