Projekte

Einblicke in die Sportart – Schwimmen

„Ich kann nichts – außer schlafen, essen und schwimmen.“ (Michael Phelps)

Historie

Schon in der Steinzeit gab es Schwimmer, die Flüsse und Seen überquerten. Augerechnet mitten in der Würste, in einer Höhle des Hochplateaus Gilf Kebir nahe der ägyptisch-libyschen Grenze, entdeckte der ungarische Forscher Ladislaus Almásy 1932 etwa 8000 Jahre alte Felsmalereien, die so etwas  wie Brustschwimmen darstellen. Zum organisierten Sport wurde es erst im frühen 19. Jahrhundert, als erste Wettkämpfe in London ausgetragen wurden. Der einzige reglementierte Stil damals: das Brustschwimmen.

Berliner Olympiabilanz

01_gold Emil Rausch (2x, 1900); Walter Brack (1900); Georg Zacharias (1900); Karin Büttner-Janz (1972); Andrea Pollack (4x, 1976 & 1980); Jörg Woithe (1980); Barbara Krause (1980); Daniela Hunger (2x, 1988); Katrin Meißner (2x, 1988); Manuela Stellmach (2x, 1988); Britta Steffen (2x, 2008)
02_silber Daniela Brendel (1992); Daniela Hunger (2x, 1992); Franziska van Almsick (4x, 1992  1996); Kerstin Kielgaß (1996); Anke Scholz (1996
bronze Daniela Hunger (1992); Kerstin Kielgaß (3x, 1992 & 2000); Manuela Stellmach (1992); Franziska van Almsick (6x, 1992,1996, 2000 & 2004); Steffen Zesner (2x, 1992 & 1996); Alexander Lüderitz (1996); Cathleen Rund (1996); Torsten Spanneberg (2000)

 Olympische Disziplinen

Freistil:
Brust:
Rücken:
Schmetterling:
Lagen:
Staffel:
Langstrecke:
50m, 100m, 200m, 400m, 800m (nur Frauen)
100m, 200m
100m, 200m
100m, 200m
200m, 400m
4x100m Freistil, 4x200m Freistil, 4x100m Lagen
10km Freiwasser

Hätten sie es gewusst?

Seit den ersten Spielen der Neuzeit gehört Schwimmen zum olympischen Programm. In Athen 1986 wurden vier Wettbewerbe (nur für Männer, nur Freistil) ausgetragen. 1900 kam die Rückendisziplin hinzu, 1904 Brust und die erste Staffel. 1912 in Stockholm gingen erstmals Frauen an den Start. 1956 wurde Schmetterling olympisch. Der erste Schwimm-Olympiasieger, der Ungar Alfréd Hajós, gewann bei den ersten Spielen über 100 und 1200 m Freistil im 13 Grad kalten Wasser vor Piräus gleich zwei Goldmedaillen. Die Australierin Fanny Durack war 1912 über 100 m Freistil die erste Schwimm-Olympiasiegerin. Synchronschwimmen ist seit 1984 olympisch, Freiwasserschwimmen seit 2008.
Bester Sportler: Michael Phelps (18 olympische Goldmedaillen).

 

Berliner Rio-Kandidaten

Robin-BackhausLisa-GrafLeonie-KullmannAlexander-KunertJosephine-TeschKrawzow-ElenaDenise-GrahlNiels-GrunenbergVerena-Schott-2Daniela-SchulteDaniel-SimonEmelly-Telle