Projekte

Einblicke in die Sportart – Rhythmische Sportgymnastik

„Zwei Äpfel, denke ich.“ (Maria Petrova nach ihrem WM-Sieg 1994 auf die Frage, was sie an dem Tag gegessen habe)

Historie

Die Rhythmische Sportgymnastik reicht in ihren Anfängen bis in die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg zurück. Erste Wettkämpfe als sportliche Disziplin fanden 1941 in St. Petersburg statt. Seit 1963 werden Weltmeisterschaften durchgeführt, seit 1980 gibt es Europameisterschaften. Die ersten nationalen Titel wurden in Deutschland 1967 vergeben.

Olympische Disziplinen

  • Rhythmische Sportgymnastik Einzel
  • Rhythmische Sportgymnastik Gruppe

Hätten sie es gewusst?

Die Einzelgymnastik ist seit 1984 olympisch. Bei der durch den Boykott zahlreicher Länder stark entwerteten Entscheidung in Los Angeles setzte sich Lori Fung aus Kanada durch. Erster Gruppen-Olympiasieger war 1996 in Atlanta das Team aus Spanien.

Berliner Rio-Kandidaten

Anastasija-KhmelnytskaNathalie-KoehnDaniela-Potapova