Rio-Blog

Rio unter grauen Wolken

post

Nach einer erholsamen Nacht, schwingen wir uns voller Vorfreude auf die bevorstehenden Ruderwettkämpfe aus den Betten. Die Berliner Karl Schulze und Hans Gruhne haben heute im Vierer die Chance, die ersten Medaillen für Berlin zu holen und wir dürfen mit unseren Gästen live dabei sein!!!

Doch dann öffnen wir die Vorhänge…

…und sehen Rio eingehüllt in dicke, fette Regenwolken. Nachdem die Ruderer hier schon von Beginn an Schwierigkeiten mit den Wetterbedingungen haben, ahnen wir „Schreckliches“. Beim frühstücken wird es dann Gewissheit: Die Ruderwettkämpfe müssen durch zusätzlich starken Wind erneut verschoben werden. Sehr schade!

Unsere Gäste entscheiden sich schließlich erneut Pedro – den sympathischen und sogar deutsch sprechenden Brasilianer des gestrigen Abends – anzurufen, um mit ihm eine Favela-Tour zu machen. Pedro wohnt selbst in einer der für Rio typischen Siedlungen. Wie uns die Gäste später erzählten, lebt Pedro auf 5 m² für umgerechnet 120 € in einem Zimmer ohne Dusche! Der Blick hingehen über die Stadt unbezahlbar. Die Bauweise der kleinen Häuser ist abenteuerlich – aus deutscher Sichtweise unvorstellbar.

Wir hingegen nutzen das schlechte Wetter, um unsere Vorbereitungen für ein „Get-together“ mit unseren Berliner Olympiateilnehmern und weiteren Gästen im Deutschen Haus in Barra vorzubereiten.

Berlino lässt es sich nicht nehmen – dem Wetter trotzend – doch noch mal an den Strand zu gehen…also begleiten wir ihn notgedrungen. Hier schlagen große Wellen an das Ufer. Rau, aber wunderschön präsentiert sich uns der Strand von Ipanema.

Am Ende des Tages erhalten wir dann doch noch eine freudige Nachricht: Laura Vargas Koch gewinnt Bronze im Judo (70 kg) – unsere erste Medaille fuer Berlin. Wir freuen uns und gratulieren herzlich!